Direkt zum Hauptbereich

Posts

Syrischer Harem bedankt sich bei Merkel: „Sie gibt uns Sozialleistungen, sie gibt uns dieses Haus“

Blödland Deutschland, und der deutsche Dummkopf zahlen weiter, und mit Freude. Der Fall sorgte Ende Januar für heftige Empörung: Der Syrer Ahmad A., der mit seinen vier Kindern und seiner Frau 2015 nach Deutschland gereist war, durfte auch seine Zweitfrau nachholen. Auch in einem weiteren Fall erlaubte die Kreisverwaltung die Einreise der Zweitfrau eines Einwanderers. Gerechtfertigt sei dies damit, daß die Frauen nicht in ihrer Rolle als Ehefrauen, sondern als Mütter der bereits in Deutschland befindlichen Kinder nachgeholt werden durften.
Jetzt verursacht die Geschichte für weiteren Wirbel. „Spiegel TV“ zeigte Ahmad A. sein neues Zuhause. Das Haus stelle ihm die Gemeinde, das Jobcenter bezahle es, heißt es in dem Beitrag. Die Aufregung über seine Situation verstehe er nicht, sagt der Flüchtling. Schließlich lebe er als gläubiger Moslem nach Scharia-Recht und das erlaube Polygamie.
Deutschland sei Ziel Nummer eins gewesen
Vor zweieinhalb Jahren war er laut Welt über Griechenland, Frankre…
Letzte Posts

Christenverfolgung: Dutzende Tote in Nigeria

In Nigeria sind dutzende Christen im Grenzgebiet zu Kamerun von islamischen Banden getötet worden, die Dörfer und Städte überfallen haben, um sie vom christlichen Glauben zu „befreien“. Häuser von Christen wurden niedergerissen und abgebrannt, die Behörden schritten nicht ein. „Der Angriff fand am hellichten Tag statt, als die Menschen in die Kirche gingen“, berichtet ein Sprecher der Organisation Open Doors. „Die Angreifer jagten und töteten die Dorfbewohner und brannten neun Kirchen nieder.“ Unter dem sich ausbreitenden Islam nimmt die Christenverfolgung in Nigeria immer weiter zu. Trotz mehrerer Aufrufe an den Gouverneur und die Sicherheitskräfte, habe die Regierung nichts getan, um die Grausamkeiten der Angehörigen des Fulani-Stammes, zu stoppen: „Die Fulani konnten sich stundenlang völlig frei in dem Gebiet bewegen und ihre tödlichen Attacken ausführen“, berichten Augenzeugen. Im Zentralstaat Nasarawa wurden seit dem 15.Januar 25 Dörfer zerstört, die von Christen bewohnt wurden. „Chris…

Achtung Lebensgefahr! Tausende Migranten als falsche Ärzte tätig – erste Todesfälle

In Deutschland sind offenbar tausende Migranten als Arzt tätig, die sich in ihren Heimatländern Zertifikate gekauft haben, ohne jemals die Universität besucht zu haben. Nachdem das offenbar aus politisch opportunen Gründen veschwiegen wurde, dringt das Problem des „im Kielwasser des Flüchtlingsstroms entstandenen Anerkennungstourismus aus strukturschwachen Ländern“ ganz langsam in die Öffentlichkeit. Es geht womöglich um tausende von Ärzten, die in Krankenhäusern oder andernorts tätig sind. Die Leidtragenden sind die Patienten, es wird bereits über Todesfälle berichtet. Kurz vor Weihnachten hatte das Deutsche Ärzteblatt noch eine stimmungsvolle Nachricht für seine Leser parat: Sechzehn „geflohene“ Ärzte hätten in Hessen die Approbation erhalten und dürften nun uneingeschränkt als Mediziner in Deutschland arbeiten. Sechs Wochen später nennt der Präsident der Bundesärztekammer, Montgomery, es „überhaupt nicht mehr tragbar“, Berufszulassungen und Approbationen nur auf der Grundlage von Sp…

Mettmann: „Südländer“-Mob prügelt Männer ins Krankenhaus

Mettmann: Bereits in der Pressemitteilung vom 29.01.2018 (OTS 1801149) berichtete die Polizei von einer gefährlichen Körperverletzung, die sich am Sonntagabend des 28.01.2018, gegen 19:00 Uhr, an der Baumberger Straße in Langenfeld ereignete. Dort prügelten und traten mehrere Jugendliche auf zwei Männer ein und fügten ihnen massive Verletzungen zu. Wie jetzt bekannt wurde, erlitt ein 41-jähriger Monheimer dabei so schwere Kopfverletzungen, dass er intensivmedizinisch behandelt werden musste. Der Mann und sein 36-jähriger Bekannter waren mit Trikots bzw. Fanschals eines Fußballvereins bekleidet, als sie in Höhe der Kreuzung Wiener-Neustädter-Straße/ Berghausener Straße von einer Gruppe Jugendlicher zunächst angepöbelt wurden. Plötzlich rannte die Gruppe auf die beiden Männer zu, prügelte mit Fäusten massiv auf sie ein und fügte dem 36-Jährigen durch gezielte Tritte Knochenbrüche zu. Anschließend flüchteten die jugendlichen Angreifer zu Fuß in Richtung Wiener-Neustädter-Straße. Entgegen…

Kitzingen: Afghanen begrapschen Mädchen im Schwimmbad

Kitzingen: Am Samstagnachmittag sind zwei Mädchen in einem Schwimmbad von drei Männern unsittlich berührt worden. Der Vorfall hatte sich im Wildwasserkanal des Außenbereiches abgespielt. Die Mädchen wendeten sich an einen Badegast, der den Bademeister verständigte. Nachdem der Bademeister die Tatverdächtigen ausfindig gemacht hatte, verständigte er die Kitzinger Polizei. Die Freundinnen im Alter von 12 und 14 Jahren schwammen gegen 17:25 Uhr durch den Wildwasserkanal im Außenbecken. Dabei berührten die drei Männer im Alter von 20, 18 und 17 Jahren sie mehrfach unsittlich. Die Mädchen vertrauten sich kurz nach der Tat einem Badegast an, welcher die Tat teilweise gesehen hatte. Nach der Verständigung des Bademeisters und der Kitzinger Polizei nahmen die Beamten die drei Tatverdächtigen afghanischer Herkunft vorläufig fest und brachten sie zur Dienststelle. Die jungen Männer wurden vernommen und nach Abschluss weiterer polizeilicher Maßnahmen wieder entlassen. Wie aufgrund der muslimisch-…

Luxusbebauung für illegale Einwanderer, Baracken für Obdachlose!

Eimsbüttel/Hamburg – Große Balkone, bodentiefe Fenster, moderne Architektur. Was im Duvenacker in Eidelstedt auf den ersten Blick nach gehobenen Eigentumswohnungen für Hamburger aussieht, ist ein Wohnheim für illegale Einwanderer.
114 Wohnungen für – nach verschiedenen Angaben – 300 bis 380 Menschen werden derzeit in der Neubausiedlung direkt an der A7 bezogen. Gebaut von einer Tochtergesellschaft der städtischen #SAGA, subventioniert von der Stadt Hamburg, gemietet vom städtischen Unternehmen „fördern & wohnen“, also rundum bezahlt vom Steuerzahler, so die AfD Bezirk Eimsbüttel in einem aktuellen Facebookbeitrag.
Für die Illegalen nur das Beste!
Dass bei der Neubausiedlung nicht gespart wurde, zeigt der Blick ins Innere: Schicke Bäder, Eichenlaminat, große Balkone, von denen so mancher arbeitende Hamburger nur träumen kann. Alle Wohnungen sind teilmöbliert (Küchen).
Und wie es bei der sogenannten öffentlich-rechtlichen Unterbringung nun mal so üblich ist, werden die Bewohner von „för…

„Schon zu spät für Deutschland“: Flüchtlingsbetreuerin flieht aus Angst vor Migranten nach Polen

Die Ratten verlassen das sinkende Schiff: Zuerst haben Sie ihren Rassismus ausgelebt, gemeinsam mit den Regime Politikern, Parteimitgliedern, im Auftrag der Wähler. Die deutsche Flüchtlingsbetreuerin Rebecca Sommer, die zuvor aktiv die Migrationspolitik von Angela Merkel unterstützte, will nun aus „Angst vor Flüchtlingen“ nach Polen ausreisen. Für Deutschland sei es bereits zu spät, erläuterte sie im Interview mit der polnischen Online-Zeitung „Do Rzeczy“. Weiter berichtet die deutsche Ausgabe von Sputnik: „Zuvor habe sie gedacht, dass die Migranten aus der Hölle geflohen seien und man sie in Deutschland aufnehmen müsse. Mit 300 weiteren Freiwilligen habe sie Deutschunterricht erteilt und den Neuankömmlingen geholfen, sich in die für sie neue Gesellschaft zu integrieren. Eigenen Aussagen zufolge hat Sommer gehofft, dass die „mittelalterlichen Ansichten der Araber sich mit der Zeit ändern müssen“, aber bald musste die Frau begreifen, dass „die muslimischen Flüchtlinge mit einem deutlich…

Tübingen: Luxuriöse Neubauten für Asylanten, Baracken für deutsche Obdachlose

Hat man Ihnen auch schon einmal von staatlicher Seite ein Haus oder eine Wohnung finanziert? Nicht? Dann sollten Sie vielleicht Ihren Pass wegwerfen und Asyl beantragen. Für sogenannte Flüchtlinge baut man heute neue luxuriöse Häuser, während deutsche Obdachlose in heruntergekommenen unbeheizten Baracken vor sich hin vegetieren müssen. So geschehen im bunten Tübingen. Erinnern Sie sich noch an die erfreulich ehrliche, aber dennoch schockierende politische Aussage von Tübingens OB Boris Palmer, der bei Markus Lanz schlicht feststellte: “Ich bin gesetzlich verpflichtet, für Flüchtlinge Wohnungen zu bauen, nicht für Sie [Deutsche]“? Wer durch Palmers Tübingen fährt, findet aktuell in der Europastraße, nähe Freibad, zwei prachtvolle, hochwertige Neubauten für Flüchtlinge. Gleich links daneben steht seit Jahrzehnten die „Baracke“, ein völlig heruntergekommenes Gebäude ohne Heizung, kaputte Fenster. Dort „wohnen“ schon immer „indigene“ Obdachlose. Sehr berührend: die auf Pappkarton hilflos ge…

Berlin: Merkel-Migrant vergewaltigt 4-Jährige – Deutsche Behörden stellen Strafverfahren ein

Ein Afghane kommt nach Deutschland. Eine katholische Familie nimmt ihn und weitere junge Afghanen auf. Dann wird die 4-jährige Emily vergewaltigt, beim „Doktor“ spielen. Deutsche Behörden stellen das Verfahren ein, der Täter entkommt nach Schweden. Es soll eigentlich alles reibungslos funktioniert haben: Das Zusammenleben mit dem angeblich 13-jährigen Mahdi A., laut eigenen Angaben am 1. Januar 2004 in Kabul geboren, mit seiner neuen katholischen Pflegefamilie in Berlin klappte hervorragend. Hier war der junge Afghane mit anderen minderjährigen Landsleuten gleich nach seiner Ankunft 2016 untergekommen. Bis sich der junge Flüchtling eines Tages, im Juli 2017, die vierjährige Tochter der Familie greift und mit ihr „Doktor spielt“, wie die kleine Emily ihrer Mutter im Vertrauen erzählte. Dabei hatte neben „Doktor“ Mahdi auch ein anderer Afghane zuschauend assistiert. Das Portal „Journalistenwatch“ berichtet auf Basis eines Bild-Artikels von dem Fall. Danach stellt ein echter Arzt in der Kli…

IS zwingt Jesidin, ihr Baby zu essen!

Im ägyptischen Fernsehen erzählte jetzt die irakische Abgeordnete Vian Dakhil die Geschichte einer jesidischen IS-Sex-Sklavin, die so unvorstellbar grausam ist, dass der Moderator in Tränen ausbrach. Die Frau war von den IS-Kämpfern tagelang in einer dunklen Zelle ohne Wasser und Essen eingesperrt worden. “Nachdem die Frau tagelang gehungert und gedürstet hatte, brachten die Männer ihr einen Teller mit Reis und Fleisch. Sie aß natürlich alles, weil sie so hungrig war. Als sie fertig war, sagten die Männer ihr, wir haben deinen Sohn gekocht, das ist es, was du gerade gegessen hast“, erzählt die sichtlich bewegte Abgeordnete Dakhil. Der Moderator der Sendung kann sich angesichts dieser teuflischen Geschichte nicht mehr beherrschen und bricht vor laufender Kamera in Tränen aus. Vian Dakhil fährt fort: „Ein Mädchen hat erzählt, dass die IS-Kämpfer sechs ihrer Schwestern gefangen genommen haben. Ihre jüngere Schwester, sie war erst zehn Jahre alt, wurde vor den Augen ihres Vaters und ihrer Schw…

Burgwedel: „Flüchtlinge“ erhalten nagelneue Doppelhaushälften – Kosten: 480.000 Euro

Endlich ist es soweit. Zwei syrische Familien konnten am Wochenende mit ihren jeweils vier Kindern im niedersächsischen Burgwedel in die nagelneuen, von der Stadt hochgezogenen Doppelhaushälften einziehen. Das neue Doppelhaus mit funktionaler Ausstattung hat jeweils 110 Quadratmeter Wohnfläche inklusive des ausgebauten Dachgeschosses. Laut einem Artikel in Hannoverschen Allgemeinen kostete das Gebäude den Steuerzahler rund 480.000 Euro – das Grundstück noch nicht mit eingerechnet.
Freude bei Bürgermeister Axel Düker (links), Architekt Hans-Jürgen Lukanz und Burgwedels Kämmerer Christian Möhring: In diese luxuriösen Doppelhaushälften zogen am Wochenende illegal ins Land geschleppte Migranten ein.
Die beiden schmucken, nach neuestem Standard erbauten Wohneinheiten wurden den beiden Familien von der Stadt überlassen, da der Vertrag für ihre bisherigen – ebenfalls durch das Geld des Steuerzahlers von der Stadt angemieteten Wohnungen – ausgelaufen sei. München: Wohnraum für Flüchtlinge in der…