Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom März, 2015 angezeigt.

Mythos des demokratiefähigen Islams

Ein Berliner Imam klärt den scheinbaren Widerspruch der gleichzeitigen Zustimmung der Muslime zur Demokratie und Scharia auf. Diktatur ist demnach alles, was dem Islam widerspricht. So gesehen hilft die Demokratie dem Islam – ein verständlicher Irrtum, aber eben ein Irrtum. Ein Kommentar von Christian Jung.
Sieht nicht, worin das Problem der Scharia bestehen soll: Der Berliner Imam Abdel Qader Daoud
Abdel Qader Daoud klärte in seiner Freitagspredigt unfreiwillig über einen scheinbaren Widerspruch auf (siehe Video). Der Imam der Ibrahim-al-Khalil-Moschee in Berlin-Tempelhof stellte klar, dass die Ehefrau zum Verlassen des Hauses die Erlaubnis ihres Angetrauten benötigt. Wer dies sage, habe nicht nur recht, meint der Imam, sondern er nehme zudem das Recht der Freien Meinung für sich in Anspruch. Qader Daoud stellte dann zwei rhetorische Fragen, die wie unter dem Brennglas ein gesellschaftliches Kommunikationsversagen offen legen: "Wo ist das Problem? Ist das hier eine Diktatur?"

Studie belegt eine immer fortschreitendere Islamisierung Deutschlands

Im Dezember 2014 kamen zwei neue Studien heraus. Eine davon war von der deutschen Regierung finanziert, die zu dem Schluss kam, dass die Mehrheit der Muslime der Ansicht sei, das Gesetz der Scharia solle Vorrang vor den säkularen Gesetzen und Verfassungen ihrer europäischen Gastländer haben. Medien haben diese Studien weitestgehend verschwiegen. In einem Diskussionspapier der Gustav-Stresemann-Stiftung wird die Bedrohungslage und das schwierige Leben von Islamkritikern thematisiert:
“Darüber hinaus sehen sich Kritiker der islamischen Ideologie und ihrer Akteure immer wieder mit Klagen konfrontiert und müssen sich juristisch gegen die Vorwürfe der Blasphemie oder Volksverhetzung verteidigen. Selbst wenn es nicht zu einer Verurteilung kommt, kosten solche Prozesse viel Zeit und Geld – sowie in vielen Fällen das Ansehen und gegebenenfalls den Arbeitsplatz. Somit erleben wir de facto … eine zunehmende Anwendung des islamischen Rechts auf das Thema Islam..”
Felix Strüning, Diskussionspapier …

Führendes ISIS Mitglied "Obama Administration sponsert uns"

Ein führendes Mitglied des IS, Yousef al-Salafi, hat in Pakistan zugegeben, dass der IS von den USA, also von der Obama Administration, finanziell unterstützt wird. Diese Aussage kommt von der pakistanischen Regierung, die Yousef verhört hatte und der dabei diese Informationen preis gab. 
Laut einer zuverlässigen Quelle, die Zeuge der Verhöre war, gestand al-Salafi, dasser finanziert werde – der Weg führe über die USA – um die Organisation in Pakistan zu betreiben und junge Menschen für den Kampf in Syrien zu rekrutieren.

Eine weitere Quelle sagte, dass al_Salafi gestand, er und ein weiterer Alliierte – es soll sich um einen Imam handeln – hätten von den USA 600 $ für jeden Jugendlichen erhalten, den sie für ISIS rekrutiert haben.
Laut Theodore Shoebat sagte der Informant, dass die USA zwar die Aktivitäten des IS verurteilten, aber leider nicht dazu in der Lage seien, die Unterstützung dieser Organisationen zu unterbinden, die über die USA finanziert würden... Die USA mussten den Eindr…

Islam in Syrien: Todesurteil und Vollstreckung für Frau wegen roter Jacke auf Straße

Neulich im Islamischen Staat Syrien: Eine Frau auf der Straße. Brav islamisch verhüllt. Aber sie trägt eine rote Jacke über ihrem schwarzen Müllsack. Das gefällt den Herrenmenschen gar nicht, denn das reize Männer. Die widerspenstige Frau sieht es aber gar nicht ein, ihre Jacke auszuziehen. Man braucht nicht lange raten, wie die Sache ausgeht..
Der Islamische Staat zeigt mit jedem Tag, wohin die Reise mit der “Religion des Friedens” geht: In den totalen Irrsinn. Moslem-Männer leben ihre Machtgelüste über alle aus, die sich ihnen widersetzen. Frauen und Andersgläubige haben nichts mehr zu lachen, wenn der Islam einmal herrscht. Auch wer hierzulande Islam sät, wird einmal Scharia ernten. Jeder, der die Ausbreitung dieser Ideologie unterstützt, macht sich schuldig. Gestern in Syrien, heute in Libyen, morgen in Deutschland. Wehret den Anfängen! 

http://www.pi-news.net/2015/02/islam-in-syrien-todesurteil-und-vollstreckung-fuer-frau-wegen-roter-jacke-auf-strasse/

Medien Hoax: Es waren nur 20 Muslime bei "Friedensring" um Osloer Synagoge dabei

Es war die Wohlfühlgeschichte des Wochenendes: Die Nachrichtenagenturen AP und AFP und die Massenmedien berichteten, dass etwa 1000 Muslime einen "Friedensring" rund um die Osloer Synagoge gebildet hätten, um die Juden in der Stadt "zu beschützen".
Augenzeugen berichten nun, dass das Gegenteil der Fall war: Nur rund 20 Muslime seien bei dem "Friedensring" mit von der Partie gewesen. 
Bilder aus verschiedenen Blickwinkeln zeigen, dass gar nicht genug Menschen anwesend waren, um einen Ring zu bilden.
Laut Counter Jihad Report hatten die Osloer eine Reihe vor der Synagoge gebildet. Laut Angaben der Polizei seien an dem Abend 1300 Personen dort gewesen, viele waren ethnische Norweger. 
Eine Lokalzeitung berichtet, dass aus dieser Meldung die Medien "1300 Muslime" gemacht hatten.
Die Demonstranten riefen "Nein zum Antisemitismus, Nein zur Islamophobie" und vermischten Kritik am Islam und Judenhass miteinander.
Photos, die hinterher in den soziale…

Zitate: Tariq Ramadan der ach so moderater Vorzeige-Muslim

... Meine Brüder und Schwestern, wir müssen die so genannte Demokratie und Redefreiheit hier im Westen ausnutzen, um unsere Ziele zu erreichen. Unser Prophet Mohammed, Friede sei mit ihm, und der Koran lehren uns, dass wir jedes mögliche Mittel und jede mögliche Gelegenheit nutzen sollen, um die Feinde Allahs zu besiegen.
Sagt den Ungläubigen in der Öffentlichkeit, dass wir ihre Gesetze und ihre Verfassungen respektieren, von denen wir Muslime glauben, dass sie so wertlos sind wie das Papier, auf das sie geschrieben sind.
Das einzige Gesetz, das wir respektieren und anwenden müssen ist die Scharia... Tariq Ramadan 


https://heplev.wordpress.com/2015/02/22/ein-ach-so-moderater-vorzeige-muslim/

Vorzeige-Moslems in der TV-Dauerschleife

Die Muslime in den öffentlich-rechtlichen Talkrunden sind wortgewandt und liberal. Aber: Der Zuschauer fühlt sich langsam in der Dauerschleife. Bei ARD und ZDF kommen nämlich immer die gleichen »Islam-Experten« zu Wort. Warum? Die muslimische Gemeinschaft spiegeln sie nicht wider. Eher sollen wohl die Ängste der Deutschen vor einer Islamisierung zerstreut werden.
Und fast täglich grüßt Lamya Kaddor von der Mattscheibe. Nur Stunden nach dem Attentat auf das Satiremagazin Charlie Hebdo sitzt die Islamwissenschaftlerin bei Plasberg. Die Sondersendung gerät zum Heimspiel, denn Kaddor ist bei der ARD Dauergast. Die gleiche Dauerschleife auch im ZDF: Sechs Tage später sitzt die Vorzeige-Muslima wieder bei Maybrit Illner zum Thema: »Krieg der Islamisten – Hilflos gegen den Terror?«.
Kaddor ist die Vorsitzende des »Liberal-Islamischen Bundes« und wird in den Talkrunden als die Stimme liberaler Muslime verkauft. Ihr Verein will »flächendeckenden islamischen Religionsunterricht […] an öffentliche…

Über die Lüge vieler Muslime, dass die Suren eine Auslegungssache seien

Der Koran unterscheidet sich von allen anderen religiösen Primärtexten dadurch, dass er – nach dem Glauben des Islam – von Allah höchstselbst stammt. (Die Bibel etwa ist in der dritten Person geschrieben und stammt nicht aus der Hand des christlichen Gottes, sondern der Evangelisten). Der Koran gilt damit als sog. Verbalinspiration, d.h. wortwörtliche Einflüsterung von Allahs in das Ohr Mohammeds – und ist, im Gegensatz zur Bibel und den Pali-Texten des Buddhismus – in der Ich-Form geschrieben. Der Einflüsterer ist – so der Islam – der Erzengel Gabriel. Diese Meinung hat schwerwiegende Folgen für den Islam und alle anderen Religionen: Kritik an auch nur einem einzigen Wort oder Satz des Koran ist damit Kritik an Allah selbst – und muss – so die Scharia – mit dem Tode bestraft werden. Damit ist der Islam gegen jedwede Reformen immun: Alle Versuche, die tod- und hassbringenden Stellen des Koran (217 an der Zahl) zu relativieren, wurden in der islamischen Geschichte abgeschmettert und en…

Zitate

Es ist nämlich nicht wirklich von Belang, wer vor einem Jahrtausend oder mehr irgendwann irgend etwas erfunden hat. Erfindungen entstehen fast immer dadurch, dass vorhandenes Wissen übernommen und weiterentwickelt wird. In der Vergangenheit oft genug durch Eroberung. Den Sprengstoff, der neben der Marktwirtschaft wohl am meisten zum globalen Siegeszug des Westens beigetragen hat, haben "wir” auch von den Chinesen übernommen (und die Umma hat ihn zum explosiven Kleidungsstück weiter entwickelt, ist man versucht zu sagen).

Achim Hecht, Die Achse des Guten, 06.01.15 über angebliche muslimische Erfindungen, die uns mehr Respekt gegenüber der Herrenmenschen-Religion haben lassen sollte.

So fällt in der aktuellen Berichterstattung aus Frankreich auf, wie präzise vermieden wird, Moslems als Täter und Juden als Opfer zu erwähnen, weil der Jude nur ein Täter und ein Moslem nur ein Opfer sein kann. So wie man es aus der Nahost-Berichterstattung kennt. Sollte es mal anders sein, wird sich sc…

Wie ich den Islam als ehemaliger Moslem sehe

Wir hören immer wieder von so genannten “Islamexperten”, dass der Koran und die islamische Religion, die auf dem Koran basieren, friedlich seien und mit Demokratie und Toleranz vereinbar seien. Ich bin weissgott kein Experte im Sinne der islamischen Theorie, sondern wenn überhaupt etwas Fachkundig, was die islamische Praxis angeht. Ich war lediglich ein Moslem aus dem heutigen Iran und bin erst hier in Deutschland aus dem Islam ausgetreten, weil dies in meine Heimat die Todesstrafe nach sich zieht.
Mein Austritt kam unmittelbar nach den schrecklichen Ereignissen von 11/9. Letztlich ist das der einzige Weg, sich von Terroristen im Namen Allahs zu distanzieren, WEIL dieser Terror leider islamisch gesehen legitimiert werden kann. Hier geht es nicht darum, ob friedliche Muslime ihr Handeln islamisch legitimieren können, sondern um islamische Terroristen, die ihre Taten völlig zurecht als islamische Taten im Sinne Allahs und Mohammeds bezeichnen. 
Ich möchte dies anhand einiger Beispiele aus…