Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Februar, 2016 angezeigt.

Brief einer verzweifelten Mutter, deren Schwiegertochter von einem Moslem brutal vergewaltigt wurde. Keine Zeitung druckte ihn ab!

„Wir werden das Vergewaltigen weißer Frauen legalisieren,
wenn wir die Macht in Europa übernommen haben!“
Der Islam hat nichts mit dem Vergewaltigen westlicher Frauen zu tun? Der Grund  sei in Wahrheit „männlicher Sexismus“?  So biegt sich die linke Meute das Kölner Sex-Pogrom nun zurecht. Gesehen auf einem DGB-Plakat. Was für eine Lüge. Das obige Video zeigt jedoch das wahre Bild des Islam. Darin kündigt ein Moslemfunktionär an, dass man das Vergewaltigen „ungläubiger“ Frauen legalisieren werde, wenn der Islam Europa übernommen habe. Selbstverständlich verschweigen unsere Medien auch dies. Denn sonst würde ihr immer brüchiger werdendes Bild des friedlichen Islam vollends zusammenbrechen. 
Schon lange vor Köln vergewaltigten moslemische Immigranten brutal deutsche Frauen. Damals wie heute schweigen Medien und Politik die Vorkommnisse tot
Nein. Wir haben genügend aktuelle Fälle von brutalen Vergewaltigungen deutscher Frauen und Mädchen durch die seitens Merkel und Co hereingeholten Imm…

Vorläufige Liste der Tatverdächtigen am Kölner Sex-Pogrom: Alles Moslems zwischen 15-30 Jahren

Alle Islamversteher und Befürworter einer grenzenlosen Massenimmigration aus Politik, Medien, Gewerkschaften und Kirchen haben in Köln mitvergewaltigt Es soll sich niemand derjenigen, die sich hinter die Merkel’sche Politik der unbegrenzten Einwanderung stellen, die ein Hoch auf die Willkommenskultur wildfremder Völker singen (die in Wahrheit ein Abgesang auf die Kultur Deutschlands ist), niemand jener, die 15 Jahre nach 9/11 immer noch nichts über den Islam und seine brutale Einstellung zu Frauen allgemeinen und zu Frauen „Ungläubiger“ im Speziellen wissen bzw, wissen wollen: es soll sich niemand hinter den muslimischen Vergewaltigern von Köln verstecken können. Jeder von diesen „Refugees-Welcome-Phantasten“ ist ethisch und strukturell mitschuldig an der Massenvergewaltigung deutscher Frauen und Mädchen. Und zwar so, als hätte er an diesen Vergewaltigungen persönlich teilgenommen. Und niemand jener Politiker, der Parteien, Medien, der Gewerkschaften, niemand von Pro Asyl, aber auch …

Phänomen Massenvergewaltigung von Europäern durch Muslime

Islamische Männer vergewaltigen nicht-muslimische Frauen aus ethnisch-religiösen Gründen und werden dazu explizit seitens ihrer Imame ermuntert, ja sogar aufgefordert. In Sydney etwa erklärte Sheik Faiz Mohammed während eines Vortrages seinen Zuhörern, dass Vergewaltigungsopfer niemand anderen anzuklagen hätten als nur sich selbst.
Frauen in knapper Kleidung würden Männer zur Vergewaltigung geradezu einladen. Denn, so der Scheich, westliche Mädchen seien allesamt „Huren und Schlampen“.
Ein anderer Islamgelehrter, der ägyptische Gelehrte Sheik Yusaf al-Qaradawi,verkündete 2004 in London, nicht die Vergewaltiger, sondern die Vergewaltigungsopfer müssten bestraft werden, sofern sie sich nicht angemessen gekleidet hätten.
Denn, so der Sheik, wer ohne Kopftuch und islamisch korrekte Verhüllung herumliefe, habe seine Vergewaltigung geradezu provoziert, wenn nicht gar gewollt. Auch in Kopenhagen ließ der islamische Mufti Shahid Mehdi verlauten, dass Mädchen, die kein Kopftuch trügen, um ein…

Konstanz: Gräber mit Islamparolen geschändet

In der Nacht auf Samstag, 30. Januar, wurden am Konstanzer Friedhof 40 Grabstätten geschändet. Die Täter sprühten mit schwarzer Lackfarbe falsch geschriebene Hassparolen, wie „Ich hase Deutsche“ oder „IS-Terror komt“, „Christ tot“, aber auch „Deutsche raus aus Syrien“ und die Buchstaben „IS“ auf Grabsteine und Urnentafeln. Der Staatsschutz wurde eingeschaltet. Die Polizei schreibt von „möglicherweise politischem Hintergrund“. Nun, das ist eben Amtsdeutsch und muss wohl so sein. Was nicht sein muss ist der ätzende Kommentar der BILD zu einem Video (s.u.), das dazu auf Youtube hochgeladen wurde. Es hat nämlich den Anschein, als störe Alexandra zu Castell-Rüdenhausen und Robin Mühlebach viel mehr, dass manche Menschen in Deutschland die Schändung christlicher Gräber dramatisch finden, als dass so etwas überhaupt geschieht.
Die beiden BILD-Berichtversager schreiben: Auf Youtube kursiert mittlerweile ein Video der geschändeten Gräber. Alles untermalt mit dramatischer symphonischer Musik.
Da…

Terror-Experte warnt: Diese Organisation ist weitaus gefährlicher als der IS

Die Terror-Organisationen des Islam sprießen wie Pilze aus dem Boden Während immer neue islamische Terrorgruppen entstehen, während der islamische Terror – wie von den Moslembrüder geplant – in  die Herzen der Metropolen Europas kam, wundert sich der ZDF-Chefideologe Claus Kleber, woher dieser Terror gespeist würde. Dabei brachte das ZDF zuvor einen ausführlichen Bericht über afrikanische Islamterroristen, in welchem die besondere Koran-Gläubigkeit dokumentiert wurde: Vor jedem Angriff beteten die Dschihadisten gen Mekka. Mehrere der Dschihadisten sagten in diesem Bericht, sie würden nur das tun, was Allah und Mohammed allen Moslems befohlen habe: Die Welt vor den „Ungläubigen“ zu reinigen. Wenn nun nicht nur ein Kleber, sondern mit ihm die halbe deutschen Intelligenz die Quelle des Terrors nicht verstehen wollen oder können, mögen sie ihren Hut nehmen, um ihren Platz Berufeneren, da Einsichtigeren zu räumen. 

29.01.2016, FOCUS Online Aus dem Schatten des IS: Terror-Experte warnt: Dies…

Hamburg: Ausländer hetzen 24-jährigen Familienvater fast zu Tode

Nachdem Syed Rizwan Farook und seine Frau Tashfeen Malik 14 Menschen ermordet und 22 verletzt Migranten ermordeten bislang weit über 7.00 Deutsche, führen sämtliche Kriminalstatistiken von Schwer- und Schwertkriminalität an, vergewaltigen massenweise Frauen und kleine Kinder: Das ist jedoch vor allem das Werk derjenigen, die sie zu Millionen nach Deutschland brachten: Medien, Gewerkschaften, Parteien und Regierung. Vergessen wir dies nie…
Invasoren hetzen Vater mit Baby fast in den Tod
Die Nachrichten der Übergriffe durch Migranten werden täglich abscheulicher. So haben jetzt in Hamburg am Lohmühlenteich (Eißendorf) zwei Ausländer einen 24-jährige Mann überfallen und ihn mit seinem Säugling beinahe in den Tod gehetzt. Gegen 22.30 Uhr hatten Anwohner die Hilferufe des Mannes gehört und die Rettungskräfte alarmiert. Polizisten versuchten zunächst, den Mann mit einer Rettungsleine ans Ufer zu ziehen. Wenig später konnten Taucher der Feuerwehr den 24-Jährigen retten….
Nach eigener Angabe wa…

Türkei"Nicht vom Islam gedeckt": Fatwa verbietet Händchenhalten

In den großen Städten ist die Türkei ein westlich geprägtes Land. Doch fernab davon herrschen die traditionellen islamischen Werte. Das türkische Religionsamt fordert sowohl für Stadt als auch für Land: Verlobte Paare sollen in der Öffentlichkeit nicht flirten.
Verlobte Paare in der Türkei sollten weder flirten noch Händchen halten - zumindest fordern dies die türkischen Religionshüter. Gegen private Treffen der Verliebten zum gegenseitigen Kennenlernen sei nichts einzuwenden, erklärte die Religionsbehörde Diyanet am Montag.
"Aber verlobte Paare sollten weder flirten noch zusammenleben, Händchen halten oder sich derart nahe kommen, dass sie Anlass zu Klatsch und Tratsch geben", hieß es in der im Internet veröffentlichten Erklärung. Jegliches Verhalten, "das nicht vom Islam gedeckt wird", sei zu unterlassen.
In vielen Regionen ist Sex vor der Ehe verpönt Während viele Türken in den großen Städten des Landes einen eher westlichen Lebensstil pflegen, werden im Rest der…