Direkt zum Hauptbereich

NL: Wie man zum Dhimmi wird

Es ist schon eine ganze Weile her seit den Wahlen in den Niederlanden am 15. März. Eine Menge Wasser ist den Rhein hinunter geflossen, aber kein Kabinett ist in Aussicht. Koalitionsregierungen haben üblicherweise immer Startschwierigkeiten. Diese ist keine Ausnahme. Der Rekord steht bei 222 Tagen im Jahr 1804, aber das war bevor das Königreich im Jahr 1813 gegründet wurde. Das zählt also nicht wirklich. Das Kabinett von van Agt (CDA) im Jahr 1977 ist Rekordinhaber mit 202 Tagen.
Kurze Rückblende: Die gegenwärtige Koalitionsregierung hat die Wahlen verloren, aber dennoch gewonnen. Das hört sich etwas komisch an, aber so ist es. Die Parteien der VVD-PvdA Koalition haben beide verloren: Die VVD hat nur noch 33 Sitze von vorher 41, die PvdA wurde quasi geschlachtet, sie ist runter auf 9 Sitze von 38. Klar ist, beide haben verloren. Aber die VVD blieb größte Partei. Deshalb hat die VVD die Wahlen gewonnen. Obwohl sie 25% ihrer Stimmen eingebüßt haben. Die PVV Partei wurde Zweiter mit 20 Sitzen von vorher 15. Das macht aber gar nichts, denn alle anderen Parteien boykottieren die PVV. Auch wenn sie sich von 15 auf 30 Sitze verdoppelt hätte würde es nichts ändern.
Als erstes wurde ein 'Motorblock' aus willigen Parteien gebildet. Es sind dies die VVD zusammen mit der CDA (Christdemokraten) und der D-66 (links-liberal). Gemeinsam haben sie 71 Sitze, nicht genug. Sie benötigen zumindest eine Partei mehr, um eine arbeitsfähige Koalition zu bilden. Eine Mehrheitsregierung benötigt zumindest 76 Sitze. Die ersten Versuche wurden gemacht indem man die Grün-Linken (GL) einlud. Yasser Feras, oder Jesse Klaver, strahlten wie die Könige über alle Backen wegen dieser Ehre. Es hat lange gedauert bevor sie nein sagten.
Als nächstes kam die nur ein wenig extreme linke CU Partei, die Christliche Union. Es sind überzeugte holländische Calvinisten, die nach dem Evangelium leben. Nach Marx. Ich schreibe hier keinen Krieg&Frieden Roman, aber Sie müssen wissen, dass D66 und CU sich diametral gegenüber stehen. D66 will einen unbegrenzten Euthanasie Gesetzesentwurf, was CU entschieden verabscheut. Der Vorsitzende von D66, Pechtold, stellte sicher, dass die Verhandlungen nur einige wenige Minuten dauerten. 
Zurück zum Schwanz, der mit dem Hund wedelt. Yasser Feras, oder Jesse Klaver, mit anderen Worten. Eine weitere Verhandlungsrunde und … beinahe gibt es ein Kabinett .. und dann … sagt Yasser nein. Der VVD steigt mit jedermann ins Bett, genauso der CDA und D66, aber nicht die ehemaligen Kommunisten. Das Aushängeschild der Partei? Klar, aber nicht die Mitglieder. Yasser hat das wahrscheinlich die ganze Zeit gewusst.
Der Verhandlungsführer gab dann auf. Ein anderer wurde gefunden, Das war Tjeenk Willink, ein lebendes Fossil (75) und Mitglied der PvdA (Arbeiter) Partei. Die Partei, die abgeschlachtet wurde. Der absolute und totale Loser von allen Wahlen, die jemals im Land gehalten wurden. Noch nie hat eine Partei in einer Wahl 29 Sitze verloren. Sie sind so mausetot wie nur was? Nicht ganz. Gleich mehr darüber.
Tjeenk sagte den bösen Buben mit fester Stimme sie sollten sich benehmen und Freunde sein. Der ganze Quatsch von wegen „Mit dem will ich aber nicht regieren“, oder „wenn der kommt gehe ich“. Arbeitet endlich zusammen! Außer natürlich mit der PVV. Er sagte den Parteien sie sollten es hinnehmen, oder die Klappe halten und dann mit der CU neu verhandeln. Das taten sie. Im besten Wissen, dass die Sommerpause vor der Tür stand. Tjeenks Alter fordert seinen Tribut, auch er musste aufgeben. Jetzt ist Sommerpause und wir sehen einen dritten Verhandlungsführer, Gerrit Zalm. 
Ihr kennt den Kerle nicht? Er war VVD Finanzminister. Unter seiner Führung tauschten die Niederlande den Gulden 10% unter Wert für den Euro. Er wurde mit dem Bilanzverwalterposten bei der ABN/AMRO Bank belohnt als sie beinahe bankrott ging. Danach wurde er zum CEO von ABN/AMRO befördert. 
Das Parlament genießt nun seine wohlverdienten Ferien von Juni bis September. Erwarten Sie daher keine drastischen Veränderungen jetzt. Hinter den Szenen werden die Verhandlungen weitergehen, Nach seiner ziemlich rüden Verweigerung mit der CU zusammenzuarbeiten wird D66 wahrscheinlich einen ziemlich langen Weg gehen müssen und Kompromisse schließen. Die VVD-CDA-D66-CU Koalition ist die letzte Option für ein arbeitsfähiges Kabinett. Jeder weiß das und jeder weiß, dass Pechtold seine Hand ausgereizt hat. 
Jetzt zurück zu den lebenden Toten. Der PvdA wurde regelrecht geschlachtet, richtig? Der erste, der Mitten ins Schwarze traf war Ahmed Marcouch, Er wurde zum Bürgermeister von Arnheim ernannt. John Frots würde sich mehrere Male im Grab umdrehen. Er würde rauskommen, sich heftig übergeben, Dann weggehen mit Tränen in den Augen. Wer ist Ahmed Marcouch? Er ist ein Migrant, der in unser Land kam im süßen Alter von 10 Jahren. Er arbeitete eine Weile bei der Amsterdamer Polizei, bevor er in die Arbeiterpartei eintrat. Er ist bekannt für seine freimütige Politik 
Beispielsweise kündigte er an, ein 100% muslimische Ghetto zu errichten. Er wollte, natürlich aus Gründen des Zusammenhalts der Gemeinschaft, alle nicht-Muslime aus Amsterdam aussiedeln und die Stadt mit Mohammedanern auffüllen.
Marcouch mag die PVV nicht. Er sagt offen dass die Polizei keine Leute anstellen solle, die PVV wählen, oder sie feuern, wenn man weiß, dass sie es tun.
Ahmed mag auch die Muslimbruderschaft. Da hat er keine Probleme. 
Dann ist da der neue Bürgermeister von Arnheim. Er ist nicht der einzige neue PvdA Bürgermeister, Jan Hamming wird Bürgermeister von Zaanstad.
Der Bürgermeister von Amsterdam ist Eberhard van der Laan. Er leidet an Krebs und deshalb wird die neue Bürgermeisterin aller Wahrscheinlichkeit nach Femke Halsema. 
Sie gehört nicht zur PvdA, sondern sie ist eine Grün-Linke. Sie war Parteivorsitzende verließ aber die Politik. Genau ein Jahr nachdem sie eine volle Parlamentspension sicher hatte. Wenn man es schafft 12 Jahre im Parlament zu sitzen, dann bekommt man das volle Ruhegehalt bis man stirbt. Sie ist ein Fan von Oldtimern. Das würde ich normalerweise nicht erwähnen ist aber in diesem Zusammenhang wichtig. Die umweltfreundlichste Partei, die wir haben, ist die Grün-Linke. Es ist ein wenig merkwürdig, um es vorsichtig zu umschreiben, dass die Vorsitzende einer solchen Partei es vorzieht einen Mercedes 230D zu fahren anstatt des Parteiautos, den Toyota Prius. 
Dieses alte Auto stößt nur etwas weniger Schadstoffe aus als ein Trabant. Manche Schweine sind gleicher als andere, nicht wahr?
Es gibt eine ganze Reihe anderer Städte und komfortabler wichtiger Jobs, in denen nun die arbeitslosen PvdA Parlamentarier geparkt werden. Die Dauer dieser Jobs liegt bei 4-6 Jahren. Also ist sich die Partei sicher, dass sie die nächsten sechs Jahre die Kontrolle über die Dinge behalten kann. Die Wähler wollen die PvdA nicht mehr? Ist doch egal? Die Wähler wollten weniger Islamisierung? Passiert nicht, Leute.
Beispielsweise sollen die Kinder in Grundschulen jetzt Moscheen besuchen. Sollen. Die Eltern haben keine Wahl. Wenn ihre religiösen Ansichten dies nicht zulassen, Pech gehabt. Der Schulschwänz-Cop wird dich schon kriegen. Strafe? Zwischen €300 und €500. Ohne jede Ausnahme. Sie müssen nicht nur Moscheen besuchen, sie werden auch 'gebeten' mitzubeten.
Für die paar, die es nicht wissen: Wenn man ein [islamisches] Gebet sagt, dann macht einen das zu einem Muslim. Es ist jetzt eine technische Frage, aber in ein paar Jahren könnten diese unschuldigen Kinder wegen Apostasie vor Gericht gestellt werden. Das gilt aber nicht andersherum. Christen, Juden und nicht-religiöse Kinder müssen Moscheen besuchen und dort beten. Aber nicht anders herum. Es gibt keine Schulbesuche in Kirchen oder Synagogen, meines Wissens nach. Angenommen es wäre so, dann würden muslimische Kinder definitiv nicht dort teilnehmen, noch viel weniger beten. Ohne Besuch vom Schulschwänzer-Cop.
Wollen sie schnelles Geld machen? Etwas Dschizya sammeln?
Dann gehen ans Gericht Abteilung für diskriminierende Straftaten. Wie hier zum Beispiel: Eine Schule, die Maria Montessori Schule in Den Haag, informierte weit im Voraus die Eltern, dass der Schulfotograf kommen werde. Eine mohammedanische Familie ließ daraufhin ihre Tochter zu Hause an diesem Tag, weil sie das eid-al-Adha, das Opferfest feiern wollte. Nicht-mohammedanische (=Dhimmi) Eltern dürfen dies nicht ohne einen Besuch des Schulschwänzer-Cops, der von einem Polizisten begleitet wird. Weil dies aber eine mohammedanische Familie war, war es kein Problem.
Aber die Mutter wollte noch mehr. Sie ging vor Gericht und klagte €10.000 an Schadensersatz ein, weil die Schule sie nicht richtig vorher informiert hatte und ihre Tochter hätte einen erheblichen psychischen Schaden dadurch erlitten. Das Gericht akzeptierte die Forderung und entschied, dass die Schule 500€ Schadenersatz zahlen musste. Laut Gerichtsurteil sei die Vorabinformation fünf Monate zuvor nicht zeitig genug gewesen.
Eine weitere Schlagzeile ist die Nachricht, dass Polizisten absichtlich Zahlen zur Kriminalität unter Flüchtlingen geheim gehalten hatten, weil sie so frappierend waren. Jeder sechste Migrant begeht ein Verbrechen, das eine sofortige Ausweisung erfordern würde. Sie werden noch nicht mal angeklagt
Sie sehen also, dass die PVV einen schweren Job vor sich hat. Ich bin mir ziemlich sicher, Herkules würde zu Geert Wilders sagen: „ Mann, ich würde mit dir nicht tauschen wollen. Den Stall des Augias auszufegen ist Kinderkram gegen deine Aufgabe.“
Das ist noch längst nicht alles, aber 3 DIN A4 Seiten sind genug für heute. Die holländischen Militärkommandos sind zeitweise ausgesetzt, beispielsweise. Keine Munition. Keine Trainingsmöglichkeiten. Keine angemessene Kleidung. Das Geld wird eher in unsere Unterwerfung gesteckt.
Ich dachte immer PvdA und GL wären schlimm für unser Land. Jetzt erkenne ich, dass der VVD weitaus gefährlicher ist.




Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

270 Millionen Nichtmoslems durch islamischen Dschihad getötet

270 Millionen – andere Schätzungen gehen von 300 Millionen – “Ungläubige” wurden bislang in den 1400 Jahren der Terrorherrschaft der selbsternannten “Friedensreligion” im Namen Allahs ermordet. Das letzte, was viele dieser Opfer hörten, bevor man ihnen den Kopf abschlug oder, wie es für Nichtmoslems vorbehalten ist, langsam vom Hals Richtung Nacken abschnitt -eine besonders grausame, menschenunwürdige und das Leiden verlängernde Tötungsform (wird bis heute in Syrien und im Irak etwa angewandt) wobei die Dschihadisten das Abschneiden immer wieder unterbrechen, um sich am Röcheln und Todeskampf ihrer Opfer zu ergötzen) – das letzte also, was die meisten Opfer hörten waren hysterische “Allahu-akhbar”-Rufe aus den Kehlen ihrer Mörder. Niemand soll sagen, diese Grausamkeiten hätten nichts mit dem Islam zu tun. Sie sind im Gegenteil eine religiöse Pflicht jedes Dschihadisten. Denn Allah befiehlt an 216 Stellen des Koran, dass “Ungläubige getötet werden müssten. Und Mohammed befiehlt dies an…

Der Schleier der Angst von Samia Shariff

Es war ein strahlender, eiskalter Januartag, an dem ich das Manuskript von Samia Shariff erhielt. Man erklärte mir in aller Kürze, dass eine Frau algerischer Herkunft, Mutter von sechs Kindern und heute in Kanada lebend, darin ihr dramatisches Leben und ihre gewagte Flucht aus ihrem Land beschreibt. Von Anfang an zog mich Samias aufwühlende Geschichte in ihren Bann. Sie enthielt viele verstörende Einzelheiten, aber ich musste diese bewegenden Seiten einfach zu Ende lesen. Und schließlich wusste ich ja, dass es der Erzählerin gelungen war, ihrem bedrückenden Schicksal zu entkommen.
Ich brauchte länger als erwartet, um die Flut von Frauenbildern zu bewältigen, die mir durch Samias Geschichte vor Augen getreten waren ... Zu viele eigene Erinnerungen kamen an die Oberfläche wie bei einem aufgewühlten Fluss. Ich konnte mir Samias Empfindungen sehr gut vorstellen - als kleines ungeliebtes Mädchen; als Heranwachsende, die ihre weiblichen Formen verbergen musste; als Fehlleistung ihrer Mutter,…

Was ist ein uneheliches Kind im Islam wert?

Wenn Sie wissen wollen, ob alle Tunesier unanständig sind oder nur die in den Touristenhotels, wenn Sie lesen möchten, wie ein ägyptischer Heiratsvertrag aussieht, wenn Sie Ihr uneheliches Kind in eine nordafrikanische Ehe einbringen möchten, in all diesen Fragen ist, speziell für Frauen, die Bezness-Seite 1001Geschichte.de die erste Adresse im deutschsprachigen Raum. Im Forum gibt es Unterabteilungen für das Bezness in einzelnen islamischen Ländern. http://www.1001geschichte.de/ Bezness ist das Geschäft mit naiven europäischen Frauen, die sich ausnützen und heiraten lassen, wobei es dem Ehemann meist nur auf Geld und eine Aufenthaltsbewilligung ankommt. Um auf die eingangs gestellte Frage zurückzukommen, was uneheliche Kinder im Islam wert sind, antwortet die Userin Imene unmißverständlich: Uneheliche Kinder sind bei den Muslimen ein absolutes No-go. Ein Kind, das unehelich geboren wird, hat in sehr vielen islamischen Ländern nicht einmal Anspruch auf eine Geburtsurkunde bzw. es ist dan…